Ghana

Ghana

Ghana, in Westafrika gelegen, hat 29 Mio Einwohner. Die WHO stuft es als ein Land mit niedrigem bis mittlerem Einkommen ein. Die Lebenserwartung für Männer liegt bei 63, die der Frauen bei 68 Jahren.
GLOBOCAN schätzt, dass es in Ghana jährlich zu 16.660 Neuerkrankungen bei Krebs kommt.5 Die häufigsten Krebserkrankungen bei Männern sind Leber- (21,1%), Prostata- (13,2%), Lungen- (5,3%) und Magenkrebs (5,3%)1. Die häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen sind Brust- (33,9%), Gebärmutter- (29,4%), Eierstock- (11,3%) und Gebärmutterschleimhautkrebs (4,5%).
Brustkrebs ist die häufigste Tumorart in Ghana und 70% der Frauen mit dieser Erkrankung befinden sich bei Erstellung der Diagnose schon in einem fortgeschrittenen Stadium1.
Der Anteil der Ausgaben für Gesundheit beträgt 4,7% des BIP, wovon 1,8% auf öffentliche und 2,9% auf private Ausgaben entfallen. Auf 1000 Einwohner kommen 1,5 Krankenhausbetten.1
Ghana hat ein Krankenversicherungssystem welches 2003 eingeführt wurde, um die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern. Das alte System sah vor, dass die Behandlungen direkt bezahlt werden mussten und zwar auch in Notfällen, was aber die Armutsraten im Land deutlich negativ beeinflusste.
Trotz der mangelnden Daten zur Prävalenz von Krebs in der ghanaischen Bevölkerung gibt es einige Hinweise auf die große Bedeutung dieser Krankheit für die öffentliche Gesundheit. Ein umfassendes Programm zur Bekämpfung nicht-ansteckender Krankheiten ist dringend notwendig. Es gibt ein Krebsregister in Kumasi, was als Krankenhaus-basiertes Register 2004 eingeführt wurde, aber seit 2012 bevölkerungsbasiert ist. Dieses  Register zu führen und weiter zu entwickeln ist eine große Herausforderung, weil es kein eigenes nationales Identifikationssystem gibt und die wenige Expertise zur Diagnose und Behandlung schlecht verteilt ist1.  Im Moment gibt es einige Aktivitäten, die Einfluss auf die Kontrolle und Vorbeugung von Krebs haben. So führt die NRO Breast Care International, geleitet von Dr. Beatrice Wiafe, regelmäßig Veranstaltungen, Vorträge, Untersuchungen und Spendenaufrufe durch und unterstützt eine Gruppe von Krebsüberlebenden, die sich selbst Peace and Love Survivors Association (PALSA) nennen.

Breast Care International

Breast Care International ist eine ghanaische gemeinnützige Organisation, die folgende Ziele verfolgt: Aufklärung von Frauen über Krebs, Früherkennung, zeitnahe Behandlung von Krebserkrankungen und Gewährleistung von Zugang zu Brustkrebsvorsorge- und -behandlungseinrichtungen in ganz Ghana. 
BCI stellt selbst folgende Dienstleistungen zur Verfügung: klinische Brustkrebs-screenings, Aufklärung, Diagnose, Beratung, Behandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen. 2002 wurde durch BCI auch die Breast Cancer Survivors Association (PALSA) ins Leben gerufen.
Die charismatische Leiterin und Brustkrebschirurgin Dr. Wiafe Addai verfolgt einen „aggressiven Graswurzelansatz“, indem sie vor alle Frauen jeden Alters in die Aufklärung einbezieht, um Brustkrebs in Ghana zu entmystifizieren. Bei Treffen in Gemeindezentren und Kirchen sowie in Interviews mit lokalen und auch internationalen Medienvertretern erklärt sie die Bedeutung von Früherkennung und die Konsequenzen später Behandlung. Ihre Organisation kooperiert auch mit Schulen, um Jugendliche und besonders junge Mädchen über Brustkrebs aufzuklären. 
Dies dient dazu, nicht nur das Wissen über die Krankheit bei jungen Menschen zu fördern, sondern die Informationen auch weiter zu verbreiten, indem die Mädchen ermuntert werden mit anderen Familienmitgliedern und Freunden zu sprechen.
Seit seiner Gründung 2002 hat BCI verschiedene Strategien umgesetzt um die Krankheit zu entmystifizieren und die Anerkennung der Frauen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu fördern. BCI arbeitet seit langem mit ehrenamtlichen Helfern. Mit Hilfe der Spenden von Einzelnen und von Organisationen sind diese fast jedes Wochenende aber oft auch wochentags unterwegs, um Brustkrebsprogramme vor Ort und vor allem in ländlichen Gemeinden durchzuführen, wo die meisten Frauen leben und die Versorgung am schlechtesten ist. ?Die Organisation hat ihren Sitz in Kumasi, der zweitgrößten Stadt des Landes, auf dem Gelände des „Peace and Love Hospital“.?Breast Care International wurde in 2013 mit der International Arch of Europe Award (IAE) – für Engagement, Qualität und hohe Leistung ausgezeichnet. 

http://www.breastcareghana.com/

Quellen:

  1. http://bmccancer.biomedcentral.com/articles/10.1186/1471-2407-14-362
  2. http://www.iccp-portal.org/sites/default/files/plans/Cancer%20Plan%20Ghana%202012
  3. http://www.ghanaweb.com/GhanaHomePage/health/stats.php
  4. http://www.who.int/countries/gha/en/
  5. http://globocan.iarc.fr/Pages/fact_sheets_population.aspx