Mali

Mali

Mali ist eines der ärmsten Länder der Welt, ein Binnenstaat in Westafrika. Über Jahre schon leidet das Land unter schlechter Regierungsführung und einer Folge von Nahrungsmittelengpässen. 70% der Bevölkerung leben in ländlichen Regionen.6 50.000 Einwohner gelten als intern vertrieben und 150.000 Menschen leben als Flüchtlinge in Nachbarstaaten wie Niger, Mauretanien und Burkina Faso.4
Die Regierung versucht ein Gesundheitssystem mit kostenloser Behandlung in den Konfliktgebieten zu etablieren und durch erhebliche humanitäre Hilfen kann dieses Ziel zu 90% erfüllt werden.6 Außerhalb solcher Regierungsprogramme haben die Menschen in Mali aber nur einen sehr begrenzten Zugang zu Arzneimitteln und Gesundheitsfürsorge.
Die Lebenserwartung bei Männern liegt bei 53, die von Frauen bei 57 Jahren. Mali hat weltweit die acht-höchste Kindersterblichkeitsrate.4
Bei Männern hat Prostatakrebs die höchste Erkrankungsrate, dicht gefolgt von Magenkrebs. Bei Frauen gibt es hohe Raten bei Gebärmutter- und Brustkrebs. Die Sterblichkeitsrate bei Brustkrebs liegt bei 16% und die von Gebärmutterkrebs bei 28%2.
Wenn mehr in die Vorsorge vor nichtansteckenden Krankheiten, Erziehung und Aufklärung und die Bekämpfung dieser Krankheiten investiert würde, könnten viele Leben gerettet werden. Allein eine Aufklärung über frühe Anzeichen der bekannten Krebsarten würde dazu führen, dass Menschen früher diagnostiziert werden könnten und sich die Überlebenschancen erheblich verbessern würden. Es gibt insgesamt einen Anstieg an Krebsdiagnosen in Afrika aufgrund der alternden Bevölkerung und der Zunahme ungesunder Lebensweisen wie ungesunder Ernährung, Alkoholkonsum, Tabakmissbrauch und ungenügender körperlicher Betätigung. In Afrika tragen zudem Infektionen, die durch HPV und Hepatitis B und C ausgelöst werden zu erhöhten Befallsraten von Gebärmutter- und Leberkrebs bei.

Koutialas Frauen und Kinder Krankenhaus

 Die Gesundheitsversorgung in Mali , Westafrika , gilt als eine der schlechtesten der Welt : von 15 Frauen stirbt eine während der Schwangerschaft und 15 % der Kinder erreichen nicht ihr fünftes Lebensjahr.

Im Mai 2006 eröffnete das Koutiala Krankenhaus für Frauen und Kinder auf einer Fläche von 3,2 h einem Vorort Koutialas in der südöstlichen Region Malis. Es ist das erste evangelische Krankenhaus in Mali wo es unter der Bevölkerung nur 1 % Christen gibt.

Das Krankenhaus wurde von der gemeinnützigen Organisation CPAM ( Center Protestant for Assistance Medical, die bereits 8 Kliniken im Umkreis von 150 km von Koutialas finanziert hat,  aufgebaut und bietet eine Vielzahl von Behandlungen, unter anderem auch Schwangerschatfsvorsorge.

Von den 4 Gebäuden auf diesem Gelände sind allein 3 für die Versorgung von Frauen vorgesehen : Ein Haus für dringende Notfälle und Entbindungen ,ein weiteres für stationäre Patienten und ein Gebäude für ambulante Ärzte inclusive Labor und Apotheke !

Das Vierte ist der ambulanten sowie stationären Behandlung von Kindern vorbehalten.

Die Liebe und das Erbarmen Jesus Christus zeigt sich durch seine Worte sowie unsere qualitativ hohe Gesundheitsversorgung :

"Unser Ziel ist es kranken Menschen mit unserer medizinischen Versorgung zu helfen und das Wort und die Liebe unseres Erlösers zu verbreiten."

Umsetzung die Ziele durch :

  • ein hochmodernes und effizientes Krankenhaus mit den Bereichen Gynäkologie, Geburtshilfe und Pädiatrie

  • das Pflegepersonal wird in o.g. Bereichen weitergebildet

  • das Krankenhaus soll nachhaltig und selbstständig verwaltet werden

  • die Kosten für die Patienten sollen möglichst niedrig sein damit viele dies nutzen können

  • einheimische Arbeitskräfte werden durch Fortbildungen auf Führungsrollen vorbereitet

  • implementieren von HIV und Aids Diagnosen sowie Präventionsmaßnahmen um eine Mutter-Kind -Übertragung zu verhindern

  • kontinuierliche Weiterbildung in Klassenzimmern und praktisches Üben in einer Klinik

  • die Landbevölkerung soll mit mobilen Kliniken erreicht  und somit auch der christliche Glaube verbreitet werden

Laut „save the children „ ist Mali der gefährlichste Ort der Welt für schwangere Frauen und Kindern unter 10 Jahren ! Die Vision des Krankenhauses ist es , das Überleben von Frauen und Kindern in Südmali ein wenig ungefährlicher zu machen und die Überlebenschancen zu erhöhen!

Für weitere Informationen : http://bakohope.blogspot.de